Grosshansdorf: Psychopath bringt Krankenschwester um

Psycho-Killer auf der Flucht – im Kreis Stormarn in Großhansdorf bei Ahrensburg brachte ein Psychopath eine Krankenschwester um. Der Täter ist seitdem flüchtig!

Am Donnerstagvormittag, den 18. März gegen 08.30 Uhr, kam es im Kreis Stormarn in Großhansdorf bei Ahrensburg, Rümeland, zu einem Polizeieinsatz. In einem Wohnheim für Menschen mit psychischer Erkrankung kam es in der vergangenen Nacht vermutlich zu einem Tötungsdelikt. Eine 23-jährige Nachtschwester wurde mit tödlichen Verletzungen im Halsbereich in einem von außen verschlossenem Zimmer gefunden …

Polizeibeamte der Polizeidirektion Ratzeburg trafen die ersten Maßnahmen am Einsatzort und sperrten weiträumig ab. Kriminaltechniker sichern derzeit die Spuren, Ermittler des Kommissariats 1 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck führen erste Ermittlungen durch. Nach bisherigen Erkenntnissen richtet sich ein konkreter Tatverdacht gegen einen 26-jährigen Mann, der in dieser Einrichtung bislang untergebracht war. Der vorbestrafte Martin Heuer ist vermutlich mit einem blauen Fiat Doblo Kastenwagen mit dem Kennzeichen OD-SO 60 flüchtig. Derzeit ist der Aufenthaltsort des Flüchtigen nicht bekannt, möglicherweise ist er bewaffnet!

Beschreibung von Martin Heuer:
179 cm groß, Körpergewicht bei über 100 kg, der Mann gilt als dicklich, zudem trägt er einen dünnen Oberlippen- und Kinnbart, kurze dunkle Haare mit Stirnglatze, braune Augen. Zuletzt gesehen wurde der Tatverdächtige am gestrigen Abend, da war er mit einer schwarzen Jeanshose und einem weißen T-Shirt bekleidet.

Beschreibung des Fluchtfahrzeugs:
Fiat-Doblo Fiat Doblo, Baujahr 2003, dunkelblau, OD-SO 60, hintere Seitenscheiben und Heckscheibe getönt, auf der Heckscheibe ein etwa 15 cm großer Aufkleber mit der Aufschrift “Primates help Primates” in grün-weiß.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung.

Vorsicht: Der Mann gilt als gefährlich und unberechenbar, treten Sie auf keinen Fall selbst an die Person heran! Im Antreffungsfall benachrichtigen Sie bitte sofort die Polizei über den Polizeiruf 110.

Update 19.03.2010: der Psychokiller wurde von der Polizei gefasst und befindet sich hinter Schloß und Riegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.