Schlagwort-Archiv:historische Bilder

Sophienbad in Reinbek um 1900

Reinbek historische Bilder: Die ehemalige Kaltwasserheilanstalt “Sophienbad” in Reinbek. Das Foto wurde ca. 1900 aufgenommen. Das Sophienbad wurde 1858 erbaut, Mitte des 19. Jh war Reinbek auf Grund der Kaltwasserheilanstalt Sophienbad zeitweilig Kurort. Heute befindet sich im Sophienbad das Amtsgericht.

Reinbek Sophienbad um 1900
Das Sophienbad in Reinbek um 1900. Das Foto wurde aufgenommen von der Ladestraße. Damals gab es dort noch einen Bahnübergang – Foto: Sammlung Siefken

Reinbek Bahnhofstrasse um 1940

Die Bahnhofstraße in Reinbek ca. 1940 – historische Reinbek Bilder

Reinbek Bahnhofstrasse 1940

Alte Postkarte Reinbek, gelaufen 1940 – Foto: Sammlung Siefken

So sah es um 1940 in der Bahnhofstraße in Reinbek aus. Rechts zu erkennen die Buchhandlung Erdmann (Mitte), gegründet im Jahre 1920. Wie man sieht, fuhren hier keine Autos bzw. es kam alle paar Stunden mal ein Auto vorbei, so dass Fußgänger auf der Straße gehen konnten.

Reinbek im Jahre 1950

Altes Reinbek Bild von 1950

Reinbek 1950
Reinbek 1950 – aufs Bild klicken für größere Auflösung

Die historische Postkarte zeigt das Rathaus in Reinbek, das 1950 erbaut wurde. In dieser Form existiert es nicht mehr, es wurde 1973 erweitert und der alte in den neuen Bau integriert. Außerdem sind zu sehen die Sachsenwald-Arkaden, die am 19. 8. 1950 eröffnet wurden. Dahinter, querstehend, das Sachsenwald-Theater. Die Umbauarbeiten an der Bühne wurden am 1. 6. 1950 beendet. Nach einer damaligen Meldung des Hamburger Abendblattes zählte die neue Bühne zu den modernsten in Schleswig-Holstein. Der Verkehr in der Bahnhofstraße war recht beschaulich. Fußgänger konnten anscheinend noch ohne Gefahr auf der Straße gehen.

Bismarcksaeule in Reinbek-Silk

Die Bismarcksaeule in Silk bei Reinbek – auch “Bismarcksäule Friedrichsruh” genannt, wurde am 21. Juni 1903 zu Ehren des Reichskanzlers Otto von Bismarck eingeweiht.

Bismarcksaeule Reinbek
Bismarcksäule in Reinbek-Silk – Foto: Siefken

Von 1904 bis 1933 wurde die Bismarcksäule jährlich am 21. Juni befeuert. Nach 1933 waren an der Säule erhebliche Schäden zu beklagen und die Feuer wurden eingestellt.

Bismarcksaeule Reinbek Silk Ab 1949 erfolgten wieder regelmäßig Sonnenwendfeiern bei der Säule bis 1968. Im Jahre 1986 sollte die Bismarcksäule eigentlich saniert werden doch ein Beschluss der Stadtverordnetenbesammlung, bestehend aus SPD, Grüne und FDP besagte, dass das Denkmal “ein Relikt aus der Vergangenheit ist, für das städtische Mittel nicht zur Verfügung stehen”. Die Bismarcksäule wurde aber zumindest unter Denkmalschutz gestellt.

Bismarcksaeule Friedrichsruh Heute ist die Bismarcksäule in Silk bei Reinbek in einem verwahrlosten Zustand. Die Säule ist mit Graffiti beschmiert, überall wächst Gras und Unkraut und auf dem Gelände liegen leere Bierflaschen und Müll herum. Es müsste ein privater Sponsor gefunden werden, der Mittel zur Renovierung der Bismarcksäule zu Verfügung stellt.

Weitere ausführliche Informationen zur Bismarcksäule finden Sie unter bismarcktuerme.de

Henkerskate in Reinbek

Die Henkerskate ist eines der ältesten Gebäude in Reinbek. Früher soll hier der Henker von Reinbek gewohnt haben.

Irgendwo in unmittelbarer Nähe des Hauses, wahrscheinlich am Schmiedesberg, muss es demnach auch einen Galgen oder Schafott gegeben haben. Ende der 1970er Jahr wurde das Haus komplett renoviert.

Henkerskate Reinbek