Monatliches Archiv:September 2009

Hochzeitsmesse beim Schloss Reinbek

Am Samstag, den 03. Oktober und Sonntag, den 04. Oktober 2009 findet in Reinbek am Schloß wieder die bekannte Hochzeitsmesse statt, jeweils in der Zeit von von 11 bis 18 Uhr.

Schloss Reinbek
Schloß Reinbek erwartet die Besucher zur Hochzeitsmesse – Foto: Siefken

Rund 50 Aussteller zeigen im und am Schloß Reinbek alles zum Thema Hochzeit. An den Ständen der Hochzeitsmesse gibt es alles, was eine Heirat zum unvergesslichen Erlebnis macht, wie etwa Brautmode, Brautschmuck, Blumen, Hochzeitstorten, Brautkleider, Einladungskarten, Dekorationen, etc.

Der Eintritt zur Hochzeitsmesse kostet 5 Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Da die Parkplätze am Schloß Reinbek begrenzt sind, werden Besucher darum gebeten, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Der S-Bahnhof Reinbek liegt direkt gegenüber vom Schloß.

Ergebnisse Bundestagswahl 2009

Auch in Reinbek wurden die Bürger aufgerufen sich an der Bundestagswahl 2009, sowie an den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein zu beteiligen. Hier das vorläufige Endergebnis – Die Wahlbeteiligung in Reinbek betrug 79,9%.

Reinbeker Rathaus
Das Reinbeker Rathaus – Foto: Siefken

Ergebnisse Bundestagswahl 2009 in Reinbek
CDU 33,5%
SPD 24,7%
FDP 18,2%
Grüne 13,2
Linke 7,0%

Ergebnisse Landtagswahl 2009 in Reinbek
CDU 32,9%
SPD 23,6%
FDP 17 %
Grüne 14,9%
Linke 5,8%

Starclub Band John Law and the Tremors

Die Starclub Band “John Law and the Tremors” in Reinbek – Hier ein Video vom Auftritt der Rock and Roll Band “John Law & the Tremors” im Klostermarkt Reinbek (CCR) am 20. September 2009.

Musik Gruppen wie The Searchers, The Rattles, The Tremeloes, Dave Clark Five, sowie die legendären Beatles waren lange Jahre Wegbegleiter von John Law.

John Law and the Tremors
John Law and the Tremors im Klostermarkt Reinbek – Foto: Siefken

In den siebziger Jahren tourten sie u.a. mit The Rolling Stones, The Hollies, Golden Earring und Status Quo – quer durch ganz Europa. Heute bringt “John Law and the Tremors” mit ihrer “Star-Club-Revival-Show” jede Veranstaltung in Schwung. Gepielt werden hauptsächlich Oldies der 50er, 60er und 70er Jahre.

Bilder Kunstausstellung Kunstwerk Werkkunst

Bilder von der “Kunstwerk Werkkunst”, eine Kunstausstellung beim Schloß Reinbek.

Kunstausstellung beim Schloß Reinbek
Kunstausstellung Kunstwerk Werkkunst am Schloß Reinbek – Fotos: Siefken

Am 5. und 6. September 2009 hatten diverse Künstler im Schloßpark und den Räumen des Schlosses ihre Kunstwerke dem Publikum in Reinbek präsentiert. Bei den Kunstwerken handelt es sich hauptsächlich um moderne abstrakte Kunst, um Skulpturen aus Metall, Holz und Stein.

Weitere Bilder von der Kunstausstellung Kunstwerk Werkkunst:

Kunstwerk-Werkkunst-21    Kunstwerk-Werkkunst-20   Kunstwerk-Werkkunst-19

Kunstwerk-Werkkunst-18    Kunstwerk-Werkkunst-17    Kunstwerk-Werkkunst-16

Kunstwerk-Werkkunst-15    Kunstwerk-Werkkunst-14    Kunstwerk-Werkkunst-12

Kunstwerk-Werkkunst-13    Kunstwerk-Werkkunst-11    Kunstwerk-Werkkunst-10

Kunstwerk-Werkkunst-9    Kunstwerk-Werkkunst-8    Kunstwerk-Werkkunst-6

Kunstwerk-Werkkunst-7    Kunstwerk-Werkkunst-5    Kunstwerk-Werkkunst-4

Kunstwerk-Werkkunst-3    Kunstwerk-Werkkunst-1

Post in Reinbek bleibt erhalten

Wer in Reinbek seine Briefe und Pakete zur Post bringen will, kann dies auch künftig weiter beim ehemaligen “Postamt” in der Bahnhofstraße machen.

Post in Reinbek
Post in Reinbek – Foto: Siefken

Die Deutsche Post hält zwar weiter an ihrem massiven Sparkurs fest und will sich bis Ende 2011 von allen eigenen Filialen trennen, wovon bundesweit 475 Standorte betroffen sind. Die bisherigen Postdienstleistungen sollen dann künftig von Partnern wie Einzelhändlern und Supermärkten übernommen werden. Die Post will mit dem Outsourcing “hohe Miet- und Personalkosten” sparen. Viele Kommunen befürchten aber nun, dass es vor allem in ländlichen Gebieten bald keine Postversorgung mehr geben wird. Außerdem wird befürchtet, dass externe Postdienstleister nur unzureichend qualifiziert sein könnten, weil sie keine Ausbildung bei der Post absolvieren, sondern nur eine kurze Einweisung erhalten. Mit qualifizierter Beratung und Zuverlässigkeit in der Abwicklung wird man bei externen Postdienstleistern, etwa dem Bäcker oder Kioskbesitzer um die Ecke, ggf. nicht rechnen können.

Die Post in der Reinbeker Bahnhofstraße ist aber schon lange keine “richtige” Postfiliale mehr, sondern ein “Postbank-Finanzcenter” mit angeschlossenem Brief- und Paketdienst. Alle Postdienstleistungen sollen hier auch künftig erhalten bleiben.