Geldwechsel-Trick in Reinbek: Senior verliert 800 Euro

In Reinbek ist es am Samstag, den 30. Dezember 2023, zu einem Geldwechsel-Trickdiebstahl gekommen. Ein 80-jähriger Senior wurde dabei um mehr als 800 Euro geprellt.

Der Täter sprach das Opfer gegen 13 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in der Liebigstraße an. Er gab vor, mit seinem Auto liegen geblieben zu sein und bat um Hilfe. Nach kurzer Zeit bat er den Senior dann, ihm eine Münze zu wechseln.

Als der Senior sein Portemonnaie öffnete, nutzte der Täter die Gelegenheit und entwendete unbemerkt mehrere Geldscheine. Der Senior bemerkte den Diebstahl erst, als der Täter bereits geflüchtet war.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zur beschriebenen Person machen?

Wem ist eventuell in diesem Zusammenhang auch ein Fahrzeug aufgefallen? Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 040/727707-0 entgegen.

So schützen Sie sich vor dem Geldwechsel-Trick

Der Geldwechsel-Trick ist eine beliebte Betrugsmasche. Die Täter suchen sich ihre Opfer gezielt aus. Sie bevorzugen ältere Menschen, die hilfsbereit und leichtgläubig sind.

Um sich vor dem Geldwechsel-Trick zu schützen, sollten Sie folgende Hinweise beachten:

  • Weigen Sie sich grundsätzlich von Geldwechsel-Anfragen ab.
  • Wenn Sie doch Geld wechseln möchten, halten Sie Abstand zum Täter.
  • Lassen Sie den Täter nicht in Ihre Geldbörse schauen.
  • Zählen Sie das Geld erst nach dem Wechseln.

Weitere Tipps zur Vermeidung von Taschendiebstahl

Neben dem Geldwechsel-Trick gibt es noch weitere Betrugsmaschen, die von Taschendieben genutzt werden. Hier einige Tipps, wie Sie sich vor Taschendiebstahl schützen können:

  • Tragen Sie Ihre Geldbörse immer in der Innentasche Ihres Jackens oder Ihrer Hose.
  • Verschließen Sie Ihre Geldbörse mit einem Reißverschluss oder einer Schnalle.
  • Lassen Sie Ihre Geldbörse nicht unbeaufsichtigt liegen.
  • Seien Sie in öffentlichen Verkehrsmitteln und an belebten Plätzen besonders aufmerksam.

Wenn Sie Opfer eines Taschendiebstahls werden

Wenn Sie Opfer eines Taschendiebstahls werden, sollten Sie folgende Schritte einleiten:

  • Melden Sie den Diebstahl bei der Polizei.
  • Stellen Sie eine Verlustanzeige bei Ihrer Bank oder Sparkasse.
  • Beantragen Sie bei Ihrer Bank oder Sparkasse eine neue EC-Karte und Kreditkarte.

Weitere Sicherheitshinweise gegen verschiedene Betrugsmaschen finden Sie unter:

www.polizei-beratung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4  +  2  =