Oststeinbek – Trickdiebstahl Wasserwerke

Oststeinbek: Die Polizei warnt vor angeblichen Mitarbeitern der Wasserwerke Hamburg! Die beiden bisher unbekannten Männer hatten Mittwochmittag eine 81jährige Frau in der Möllner Landstraße um eine geringe Summe Bargeld gebracht.

Die alte Dame wollte am Mittwoch, den 21. Oktober gegen 13.00 Uhr ihre Mülltonne zurück vom Gehweg auf den Hof stellen und ließ dabei die Haustür auf. Plötzlich standen die zwei Männer bei ihr auf dem Hof und gaben sich als Mitarbeiter der Hamburger Wasserwerke aus. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs in der Bergstraße wären Arbeiten an der Wasserversorgung in ihrem Haus notwendig. Die 81jährige ließ die Unbekannten ins Haus. Während einer unterhalb der Spüle herum hantierte, hielte sich der zweite im Badezimmer auf. Als die Tatverdächtigen von der Frau letztlich nach “Abschluss der Arbeiten” auch noch 20 Euro für die “Dienste” verlangten, wurde sie stutzig und rief einen Bekannten an. Daraufhin verließen die beiden Unbekannten unter Vorwänden schnell das Haus. Etwas später stellte die 81jährige fest, dass aus der Küche zwei Portmonees mit jeweils einer geringen Summe Bargeld darin fehlten.

Beschreibung der Tatverdächtigen:

1. Mann: ca. 35 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, stabile Figur, gut aussehend, möglicherweise ein Ausländer (keine Hinweise auf eventuelle Nationalität), trug einen blauen “Arbeitskombi”

2. Mann: ca. 30 Jahre alt, ca. 1,60 bis 1,70 Meter groß, schmächtige Statur, möglicherweise deutscher Nationalität, trug ein “Käppi”

Die Kriminalpolizei in Reinbek bittet Zeugen, die diese Männer noch in der Möllner Landstraße gesehen habe oder die ebenfalls von ihnen auf einen angeblichen Wasserrohrbruch angesprochen wurden, sich dringend mit ihr unter der Rufnummer 040/ 727707-0 in Verbindung zu setzen. Die Wasserwerke in Hamburg hatten keine Mitarbeiter in Oststeinbek wegen eines Wasserrohrbruches im Einsatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.