Geldwechselautomaten bei Banken aufgebrochen

Unbekannte brachen am Mittwoch, den 19. Mai, in drei Filialen eines Geldinstituts Geldwechselautomaten auf und nahmen daraus das Münzgeld mit.

In Geesthacht hebelten die Tatverdächtigen gegen 02.20 Uhr in einer der Filialen in der Bergedorfer Straße das Gehäuse des Geldwechselautomaten auf und nahmen daraus den Münzbehälter, mit einer geringen Summe Bargeld darin, mit. In der Reinbeker Filiale, in der Bahnhofstraße, hebelten sie gegen 02.10 Uhr das Gehäuse eines Automaten auf und entwendeten ebenfalls Münzgeld aus dem Geldfach. In Glinde, in der Straße Markt, brachen sie gegen 02.30 Uhr den Geldwechselautomaten auf und nahmen daraus den ganzen Behälter für das Münzgeld mit. Die Geldwechselautomaten standen in den Vorräumen der Filialen. Der Sachschaden in Reinbek und Glinde wird bisher auf etwa 1300 Euro geschätzt. Die genaue Höhe des entwendeten Geldes steht derzeit noch nicht genau fest. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiaußenstellen in Reinbek und Geesthacht dauern noch an. Zurzeit wird geprüft, ob diese Taten miteinander in einem Zusammenhang stehen. Zeugen, die verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Reinbek unter der Rufnummer 040/ 727707- 0 oder der Kriminalpolizei in Geestacht unter der Rufnummer 04152/ 8003- 0 in Verbindung zu setzen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.