Krimidinner im Schloss Reinbek

Im Schloß Reinbek findet wieder ein Krimidinner statt. Ein außergewöhnlicher Abend à la Edgar Wallace mit mindestens einer Leiche.

REINBEK: Die Spur der Verdächtigen führt nach Reinbek – genauer gesagt in das Schloß Reinbek, wo eine illustre Gesellschaft zu einer besonderen Feier zusammenkommt. Anlass ist die Testamentseröffnung des wohlhabenden und plötzlich verstorbenen Lord Ashtonburry. Seine Witwe empfängt die geladenen Gäste im Speisesaal des schottischen Herrenhauses an üppig dekorierten Tischen zum Leichenschmaus. Bis dahin scheint es sich um ein normales Sippentreffen zu handeln….

…doch, was sich dann im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs abspielt, lässt mysteriöse Verwicklungen erahnen. Sollten sie einem der Angehörigen zum Verhängnis werden? Starb der Lord wirklich eines natürlichen Todes oder stolperte er über seinen raffsüchtigen Neffen, seine uneheliche Tochter oder hat vielleicht Lady Ashtonburry etwas zu verbergen?

Nach anfänglicher Verwirrung wird schnell klar, dass jeder der Anwesenden einen mehr als triftigen Grund gehabt hätte, einen Mord zu begehen. Und damit ist die Bühne frei. Nicht nur für den herbeigerufenen Inspektor, sondern auch für die undurchsichtige Verwandtschaft, die sich mehr als verdächtig macht. Die Ermittlungen in dem Fall, bringen lang gehütete Familiengeheimnisse und Intrigen ans Licht und gipfeln in gegenseitigen Verdächtigungen.

Am Ende eines aufregenden Krimiabends haben sich die eifrig miträtselnden Gäste vielleicht selber verdächtig gemacht, sind in die Irre geleitet worden oder haben sich als Detektive bewährt.

Tatort: Schloß Reinbek, Schloßstr. 5, 21465 Reinbek
Tatzeit: Do., 08.10.2009 und Sa., 28.11.2009, Einlass: 19 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden
Lösegeld: 69,- Euro pro Person (inkl. 4-Gänge-Menü und Aperitif)

weitere Infos unter: krimidinner.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.