Reinbek-Online

Blog zu Reinbek, Hamburg und Umgebung
Reinbek


Published March 18th, 2010

Grosshansdorf: Psychopath bringt Krankenschwester um

Psycho-Killer auf der Flucht – im Kreis Stormarn in Großhansdorf bei Ahrensburg brachte ein Psychopath eine Krankenschwester um. Der Täter ist seitdem flüchtig!

Am Donnerstagvormittag, den 18. März gegen 08.30 Uhr, kam es im Kreis Stormarn in Großhansdorf bei Ahrensburg, Rümeland, zu einem Polizeieinsatz. In einem Wohnheim für Menschen mit psychischer Erkrankung kam es in der vergangenen Nacht vermutlich zu einem Tötungsdelikt. Eine 23-jährige Nachtschwester wurde mit tödlichen Verletzungen im Halsbereich in einem von außen verschlossenem Zimmer gefunden …

Polizeibeamte der Polizeidirektion Ratzeburg trafen die ersten Maßnahmen am Einsatzort und sperrten weiträumig ab. Kriminaltechniker sichern derzeit die Spuren, Ermittler des Kommissariats 1 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck führen erste Ermittlungen durch. Nach bisherigen Erkenntnissen richtet sich ein konkreter Tatverdacht gegen einen 26-jährigen Mann, der in dieser Einrichtung bislang untergebracht war. Der vorbestrafte Martin Heuer ist vermutlich mit einem blauen Fiat Doblo Kastenwagen mit dem Kennzeichen OD-SO 60 flüchtig. Derzeit ist der Aufenthaltsort des Flüchtigen nicht bekannt, möglicherweise ist er bewaffnet!

Beschreibung von Martin Heuer:
179 cm groß, Körpergewicht bei über 100 kg, der Mann gilt als dicklich, zudem trägt er einen dünnen Oberlippen- und Kinnbart, kurze dunkle Haare mit Stirnglatze, braune Augen. Zuletzt gesehen wurde der Tatverdächtige am gestrigen Abend, da war er mit einer schwarzen Jeanshose und einem weißen T-Shirt bekleidet.

Beschreibung des Fluchtfahrzeugs:
Fiat-Doblo Fiat Doblo, Baujahr 2003, dunkelblau, OD-SO 60, hintere Seitenscheiben und Heckscheibe getönt, auf der Heckscheibe ein etwa 15 cm großer Aufkleber mit der Aufschrift “Primates help Primates” in grün-weiß.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung.

Vorsicht: Der Mann gilt als gefährlich und unberechenbar, treten Sie auf keinen Fall selbst an die Person heran! Im Antreffungsfall benachrichtigen Sie bitte sofort die Polizei über den Polizeiruf 110.

Update 19.03.2010: der Psychokiller wurde von der Polizei gefasst und befindet sich hinter Schloß und Riegel

Published June 26th, 2009

Radwandern in Stormarn

Neuer Radwanderführer für den Kreis Stormarn erschienen – Erkunden Sie die Natur von Reinbek und Umgebung mit dem Fahrrad.

Radwandern ist eine Form des Fahrradfahrens, die in der Freizeit ausgeübt wird. Beim Radwandern steht das bewusste Erleben der Fortbewegung in der Landschaft im Mittelpunkt, im Gegensatz zur Fahrradtour, wo das Erreichen eines Zieles der Schwerpunkt ist, oder zum Radsport, wo das Zurücklegen einer bestimmten Strecke, oft auch in einer bestimmten Zeit, der Zweck der Unternehmung ist.

“Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, hält sich nicht nur fit, sondern kann vor allem auch in aller Ruhe die Schönheiten der Natur genießen” – so heißt es in den Grußworten zum neuen Radwanderführer, den die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn – eine Stiftung der Sparkasse Holstein – zusammen mit dem Kreis Stormarn aufgelegt hat.

Radwandern in Stormarn
Die Vorstände der Kulturstiftung Stormarn: (vl) Peter Becker, Dr. Martin Lüdiger, Landrat Klaus Plöger präsentierten auf dem Radwanderweg bei Grabau den Radwanderführer. Foto: Kreis Stormarn

22 Tourenvorschläge für Radausflüge durch die stormarnsche Kulturlandschaft laden in dem neuen Führer dazu ein, den Kreis Stormarn per Pedal zu entdecken. “Der Kreis Stormarn hat auch unter touristischen Aspekten viel zu bieten“, betonte Landrat Klaus Plöger bei der öffentlichen Vorstellung der neuen Kartensammlung. „Wir möchten alle Stormarner dazu anregen, Stormarn auf andere Art und Weise kennen zu lernen und zu entdecken. Daher haben wir auch besonderen Wert auf die Einbindung kultureller Angebote gelegt.”

Radwanderkarte Neben bekannten Sehenswürdigkeiten in wunderschöner Natur führen die Tagestouren von rund 35 km Länge den Radwanderer zu plätschernden Wasserläufen und durch sanft geschwungene Hügel mit Naturoasen, Herrenhäusern und Mühlen. Hinweise zu Museen und interessanten Einrichtungen sowie zu einladenden Cafes, Hofläden, Spielplätzen und Badestellen ergänzen die Tourenbeschreibungen ebenso wie Adressen von Fahrradwerkstätten für den Fall der Fälle. Für jede Tour zeigt eine Übersichtskarte den Routenverlauf separat auf einen Blick. Bei den ausgewiesenen Wegen handelt es sich überwiegend um gut ausgebaute Radwanderwege, straßenbegleitende Fahrradwege und wenig befahrende Straßen.

Radwanderkarte Dieser neue Radwanderführer (rechts das Titelbild) ist die konsequente Fortführung des Engagements der Sparkasse Holstein in Stormarn, das bereits 1997 mit der Auflage des ersten Radwanderführers für Stormarn und der kompletten Ausschilderung der Radwanderwege begonnen hat. Seit vielen Jahren sorgt die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn jetzt bereits für die Aufrechterhaltung der bewährten Routen und hat zu ihrem 25-jährigen Jubiläum den beliebten Radwanderkartenführer grundlegend überholt und neu aufgelegt. Mit dieser rund 75.000 Euro teuren Maßnahme beschließt die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn ihre Jubiläumsaktivitäten.

Die Tourenplaner sind ab sofort zum Preis von 5 Euro in allen Filialen der Sparkasse Holstein im Kreis Stormarn erhältlich. Die Einnahmen aus dem Verkauf der neuen Radwanderbroschüre kommen ebenfalls den Radlern zu gute, indem sie in die Verbesserung der Infrastruktur eingesetzt und Raststationen mit Tischen und Bänken zum Verweilen nachgerüstet werden. So trägt jeder Fahrradfahrer zur Erhaltung und Weiterentwicklung der Wege bei, die er nutzen möchte.

In Reinbek finden Sie eine Filiale der Sparkasse Holstein in der Bahnhofstr. 8