Reinbek-Online

Blog zu Reinbek, Hamburg und Umgebung
Reinbek


Published August 7th, 2013

3. Glinder Jazztage

Vom 06. bis 08. September 2013 finden in Glinde wieder die “Glinder Jazztage” statt:

Glinder Jazztage“John Defferary’s Hot Tuxedo Jazz Band”

Einen „dicken Fisch“ hat das Organisationsteam des Vereins Stadtmarketing Glinde für die Auftaktveranstaltung der “3. Glinder Jazztage” an Land gezogen:
Zur so genannten Südstaatenparty im Bürgerhaus am Freitag, den 6. September, konnten die Organisatoren „John Defferary’s Hot Tuxedo Jazz Band“ verpflichten.

Die seit 1987 international renommierte Band hat sich dem klassischen New Orleans-Stil verschrieben. Bandleader John war zuvor viele Jahre mit Chris Barber und Papa Bue unterwegs und gilt als Hot-Jazz-Interpret von Weltklasse.
Mit Kornett und Gesang ist der Swing-Spezialist Jørgen Nielsen aus Dänemark dabei. Der Engländer Mike Owen hat sich durch sein unglaublich gefühlvolles Spiel auf der Tenorposaune einen Namen gemacht.

Auch die Rhythmusgruppe mit den Dänen Poul Christensen am Sousaphone und Stig Fisker (Banjo und Gesang) sowie dem deutschen Schlagzeuger Matthias Friedel gehört zur Spitzengruppe im Oldtime Jazz. „Mit dieser Band bieten wir den Jazzfreunden aus der Metropolregion wirklich Extraklasse“, betont Pressesprecher Hans-Peter Busch, der auch auf das Ambiente der Veranstaltung sowie ein Speisen- und Getränkeangebot im Südstaatenstil hinweist.

John Defferary BandDank der Hauptsponsoren HASPA, KAHL-Group und AutoNova sowie der weiteren Sponsoren Sparkasse Holstein, Edeka Junius, Edeka Meyer und Wein Hüttmann konnte der Eintritt auf 12,50 Euro begrenzt werden. Allerdings waren die 199 Karten schon nach einer Woche ausverkauft. Nur mit viel Glück kann eventuell noch ein Rückläufer ergattert werden.
Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 17 Uhr.

SA, 07.09.13, 09:00-11:00, Sparkassenbühne Markt 6-10
Raus aus den Federn, „Skiffle Track“ kommt!
Nur Frühaufsteher werden das Konzert der beliebten Band „Skiffle Track“ bei den „3. Glinder Jazztagen“ des Vereins Stadtmarketing Glinde e.V. genießen können. Es beginnt nämlich am Sonnabend, 7. September, bereits um 9 Uhr morgens auf der Sparkassenbühne zwischen Markt 6 und Markt 10 in Glinde.
Die auch als „Muntermacher“ bekannte Band bietet seit 1974 ursprüngliche Skiffle-Musik, überspringt aber auch die Grenzbereiche zu Jazz und rockigem Folk.

Skiffle TrackKarin Marciniak (Banjo und Gesang) leitet die muntere Truppe. Sie wird von Dieter Lütz (Gitarre und Gesang) sowie von Sven Marciniak (Gitarre und Banjo) unterstützt. „Vielzweckwaffe“ ist Heino Ramm, der Klarinette und Saxophon sowie Flöte und Harfe spielt. Die Rhythmiker sind Hans-Peter Scheiblich-Frenzel (Schlagzeug und Waschbrett) und Helmuth Marciniak am Teekistenbass.

Also: Wecker stellen, raus aus den Federn und pure Lebensfreude genießen!
Obwohl die Veranstalter laut Otfried Gehrken vom Verein Stadtmarketing gutes Wetter bestellt haben, könnten selbst Regentropfen den Spaß kaum mindern, denn für Sitzplätze in Zelten ist vorgesorgt. Party-Meyer bietet Getränke an.
Ganz nebenbei: Eintrittsgeld wird nicht verlangt! Die Hauptsponsoren HASPA, KAHL-Group und AutoNova sowie die Sparkasse Holstein machen das möglich.

SA, 07.09.13, 11:30-14:00, Sparkassenbühne Markt 6-10
Frühschoppen mit „Jazzbreeze“
Swingender Dixieland und Revival Jazz im englischen Stil, dazu eine Prise New Orleans, dafür stehen die sechs Musiker der seit 1996 national und international erfolgreichen Band „Jazzbreeze“. Sie kommt zur Freude vieler Fans zu den „3. Glinder Jazztagen“ des Vereins Stadtmarketing Glinde e.V. und spielt am Sonnabend, den 7. September, von 11:30 bis 14:00 Uhr auf der Sparkassenbühne zwischen Markt 6 und Markt 10.

JazzbreezeNeben Bandleader Jan Peter Carstensen (Klarinette und Saxophon) geben Trompeter Melf Uwe Hollmer und Posaunist Rainer Morlok den Ton an. Für den Rhythmus sind Bassist Peter Dettenborn, Horst Pantel (Banjo) und Publikumsliebling Nils Conrad am Schlagzeug verantwortlich.
Neben Spitzenjazz sind bei einem Frühschoppen natürlich auch Getränke im Angebot. Das Team von Party-Meyer sorgt dafür. Für Wetterkapriolen hat der Verein Stadtmarketing mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr ebenfalls vorgesorgt: Es werden Zelte und Bänke aufgestellt.
Das Sahnehäubchen: Das Konzert kostet keinen Eintritt! Hier engagieren sich die HASPA und die Sparkasse Holstein besonders.

SA, 07.09.13, 11:00-14:00, MühlenCenter
Dixie, Swing und Blues mit der BIB-Jazzband
Ein fröhliches Einkaufserlebnis im Mühlencenter verspricht die „BIB-Jazzband“ am Sonnabend, den 7. September, von 11 bis 14 Uhr. Dort spielen die engagierten Traditionsjazzer aus der Region Hamburg-Ost anlässlich der „3. Glinder Jazztage“ des Vereins Stadtmarketing Glinde e.V. vor EDEKA-Junius.

BIB JazzbandZu diesem Ereignis tritt die Band sozusagen mit „Doppelspitze“ auf: Neben Karl-Heinz Dammann (Saxophon) ist als Gast Paul Kosellek (Klarinette und Saxophon) dabei. Gemeinsam mit dem Pianisten Klaus Lüers sind sie für den Sound verantwortlich. Reinhard Sauer am Bass und Schlagzeuger Johannes Ratzek gewährleisten die Dynamik der Band.
Um die Einkaufspause rund zu machen, hat das EDEKA-Team auch kleine Snacks und Getränke im Angebot. Der Eintritt ist dank der Sponsoren der Jazztage frei.

SA, 07.09.13, 14:00-17:00 Dorfstraße
Zurück in die 20er Jahre
Zurück in die 20er geht es – passender Weise sogar in der alten Dorfstraße – in Glinde am 7. September ab 14 Uhr, wenn das Jazzkonzert beim Weinladen beginnt. Bis 17 Uhr spielen dort auf Einladung des Vereins Stadtmarketing Glinde die „Hot Shots“. Mit ihnen kommt eine der im Hot Jazz profiliertesten deutschen Bands zu den „3. Glinder Jazztagen“, wie Mitorganisator Otfried Gehrken betont.

HotShotsSeit der Gründung 1971 stehen die „Hot Shots“ für die authentische schwarze Musik der „Roaring Twenties“ und erwecken sie immer wieder zu neuem Leben. Musiker wie King Oliver, Louis Armstrong, Johnny Dodds und Bessie Smith sind ihre großen Vorbilder. Die „Hot Shots“ begnügen sich jedoch nicht darin, die großen Stars zu kopieren. Eigene Arrangements lassen Raum für Improvisation und ausgefeilte Soli, mit denen die Musiker um Bandleader Hartwig Pöhner (Klarinette und Saxophon) ihren typischen Sound entwickelten.

In der Band spielen ferner Wolfram Gliffe (Kornett), der Posaunist Hans-Jürgen Wittmann und Andreas Clement am Piano. Banjospieler Wolfgang John und Lutz Jordan am seltenen Basssaxophon vervollständigen die Instrumentalisten.
Als klassische Bluessängerin ergänzt Christiane Pöhner seit einigen Jahren die Band und trägt so zur Erweiterung des Repertoires bei.
Dank des Engagements der Haspa und des Weinladens sowie des Vereins Stadtmarketing Glinde ist diese bekannte Band für das Publikum ohne Eintrittsgeld zu hören. Das Weinladen-Team hat kleine Snacks und Getränke im Angebot.

SO, 08.09.13, 11:00-14:00, Biedenkamp 27
Vier Spitzenmusiker bei AutoNova
Ins Gewerbegebiet umgezogen ist der Sonntagsfrühschoppen der „3. Glinder Jazztage“ des Vereins Stadtmarketing Glinde. Im Stammhaus von AutoNova am Biedenkamp 27 ist nach Aussage von Mitorganisator Hans-Peter Busch wesentlich mehr Platz, die Akustik sei besser – und schließlich stünden im Gewerbegebiet zum Wochenende auch mehr Parkplätze zur Verfügung.

Delta Mood JazzDen Frühschoppen gestaltet die „Delta Mood Jazzband“ von Ralf Böcker in einer ganz besonderen Zusammensetzung: Der Chef selbst spielt Saxophon und Klarinette. Er ist heute eine der engagiertesten Musikerpersönlichkeiten in Hamburgs Jazzszene. Der Pianist Gregor Kilian aus Göttingen hat sich national und international bereits in jungen Jahren einen Namen als herausragender Jazz- und Boogie-Pianist gemacht. Thomas Niemand ist nicht nur ein exzellenter Trompeter, sondern auch ein hervorragender Sänger und unterhaltsamer Moderator. Er gehört u.a. zum Stamm der berühmten Jazz Lips. Und der vierte Profi im Bunde ist Matthias Friedel, der als Schlagzeuger u.a. auch mit John Defferary, Peter „Banjo“ Meyer und den „Shreveport Rhythm“ erfolgreich ist.
Ralf Böcker und Gregor Kilian haben übrigens schon im vergangenen Jahr in Glinde ein improvisiertes Gastspiel im Bürgerhaus-Foyer gegeben, als der Regen einen Bühnenbetrieb nicht zuließ. Die Zuhörer waren dennoch hellauf begeistert.
Das Quartett der Spitzenmusiker verspricht einen Sonntagvormittag mit großer Klasse und viel Spaß. Dank des Engagements der Firma AutoNova und des Vereins Stadtmarketing Glinde ist auch bei diesem Leckerbissen der Glinder Jazztage der Eintritt frei.

SO, 08.09.13, 15:00-18:00 Glinder Mühle
HOT SIX und Plattsnacker
Neu ins Programm der „3. Glinder Jazztage“ aufgenommen wurde die Veranstaltung „Jazz & Platt“ in der Glinder Mühle (Kupfermühlenweg 7) am Sonntag, 8. September. Bei dieser Gemeinschaftsveranstaltung von Stadtmarketing und Heimat- und Bürgerverein spielen von 15 bis 18 Uhr die „Alabama Hot Six“, während „De Glinner Möhlensnacker“ den „platten“ Teil übernehmen

Alabama Hot SixDie „Alabama Hot Six“ um Gunnar Thielemann sind Spezialisten für einen kräftig swingenden Dixieland nach vorwiegend eigenen Arrangements. Neben Bandleader Thielemann (Trompete) sind der Posaunist Jörg Hohmann und Peter Galitzki (Saxophon) dabei. Im Rhythmik-Bereich sorgen Klaus Zapf (Banjo), Peter Schützeberg (Bass) und der Schlagzeuger Christian Hirschbrich für die klare Linie.
„De Glinner Möhlensnacker“ sind Mitglieder der Arbeitsgruppe Plattdeutsch des Glinder Heimat- und Bürgervereins. Mit Dööntjes und kommodigen Spröken will die Gruppe um Sprecher Reimer Niebuhr in den Musikpausen nicht nur „Plattdüütsche“ begeistern.
Dank der Hauptsponsoren HASPA, KAHL-Group und AutoNova sowie der weiteren Sponsoren Sparkasse Holstein, Edeka Junius, Edeka Meyer und Wein Hüttmann konnte der Eintritt für diese Veranstaltung auf 7 Euro begrenzt werden. Karten gibt es so lange der Vorrat reicht bei Edeka Meyer, Edeka Junius und im Weinladen. (Fotos: Stadtmarketing Glinde)

Published July 12th, 2012

2. Glinder Jazztage im September 2012

In Glinde gibt es im September 2012 ein Event für Freunde der Jazz-Musik:

Verantaltungstipp: 2. GLINDER JAZZTAGE 07.09. – 09.09.2012

Freitag, 7. September, 18 – 22:30h:
Die Südstaatenparty
Die 2. Glinder Jazztage beginnen mit einer Südstaatenparty vom Feinsten. Dabei bürgen die JAZZ LIPS mit Peter “Banjo” Meyer für höchste Qualität.
Gemeinsam mit einer Vorband gestalten sie das New Orleans-Konzert.
Passende Speisen & Getränke à la Südstaaten werden zu zivilen Preisen angeboten.
Der Eintritt zur Veranstaltung im Festsaal des Marcellin-Verbe-Hauses (Bürgerhaus, Glinde, Markt 2) beträgt 12 Euro.
Kartenvorverkauf in Glinde bei Edeka-Meyer, Möllner Landstr. 24, bei Edeka-Junius im Mühlencenter und im Weinladen, Dorfstr. 4a
oder verbindliche Bestellungen an >>> jazzinglinde@o-gehrken-glin.de

JAZZ LIPS

Mit den JAZZ LIPS konnte eine der besten und beliebtesten deutschen New Orleans-Jazzbands gewonnen werden.

Die sieben Musiker der JAZZ LIPS sind alle hervorragende Solisten, die es dennoch meisterhaft verstehen, sich im kollektiven Spiel ein- und unterzuordnen. Und sie haben eines geschafft, um das sie von vielen Kollegen beneidet werden: Sie haben einen ganz eigenen Stil geschaffen, einen völlig individuellen Sound, der nach nur wenigen Takten ihrer Musik sofort erkennen lässt – dies sind die JAZZ LIPS!
Die 1970 gegründete Band ist weit mehr als nur eine Jazzband im traditionellen Stil. Sie ist seit mehr als 40 Jahren eine Institution auf der bundesdeutschen und der internationalen Jazz-Szene und hat mittlerweile Kultstatus. Ihr bekanntestes Mitglied, auf das sich die Glinder und die Besucher aus der Region freuen können, ist Peter “Banjo” Meyer.
Die Kontinuität in dieser Band ist erstaunlich – heute sind noch drei der Gründungsmitglieder der JAZZ LIPS dabei: Peter “Banjo” Meyer, Günther Liebetruth an der Klarinette und Wolf Delbrück, Piano.
Hendrik-Jan Tjeerdsma, Tuba, ist auch bereits seit 25 Jahren dabei und Drummer Norbert Wicklein schon 19 Jahre. 2009 freuten sich die JAZZ LIPS über den Neuzugang von Trompeter Thomas Niemand und im Herbst 2010 kam Hauke Strebel als Posaunist hinzu.

Trio KILIAN & BÖCKER feat. NILS CONRAD

Sonnabend, 8. September, 10 – 13h:
Open Air-Eröffnung
Die Reihe der Open Air-Konzerte bei den 2. Glinder Jazztagen wird am Sonnabend bereits um 10 Uhr durch das Trio KILIAN & BÖCKER feat. NILS CONRAD eröffnet.
Auf der Bühne im westlichen Marktplatzbereich, Nähe Sparkasse Holstein, wollen die drei Profi-Musiker das Publikum mit ihrer fröhlichen Show anstecken und den Einstieg ins Wochenende rundum stimmig machen.
Ralf Böcker (Saxophon + Klarinette), Gregor Kilian (Piano) und Nils Conrad am Schlagzeug spielen von New Orleans bis Dixieland und vom Blues bis zum Swing.
Versorgung mit Essen und Getränken ist auf dem Markt und Drumherum möglich.
Sonnabend, 8. September, 11 – 14h:
Zappelige Fußwärmer

HENRYS FIDGETY FEETWARMERS

Open Air in der Glinder Marktpassage spielen ab 11 Uhr HENRY’S FIDGETY FEETWARMERS bei den 2. Glinder Jazztagen und bringen dort ganz sicher nicht nur die Füße zum Zappeln.

Henry Kiels Hamburger Band hat sich zwar erst 2007 formiert, aber die Musiker hatten alle schon jede Menge Erfahrung. Besonders hörenswert an der Trompete Kid Rosolowski, Jazz-Urgestein aus Hamburg, der an Louis Armstrong erinnert.
Weiter spielen Peter Dettenborn (Piano), Burte Kimbrough (Saxophon + Klarinette), Henry Kiel (Banjo), Günter Lehnig (Schlagzeug), Fritz Paulisch (Posaune) und Joachim Gebauer (Sousaphon).
Das Team vom Restaurant Castello bietet vor Ort Getränke und Scampi an.

BIB-JAZZBAND

Sonnabend, 8. September, 11 – 14h:
Lokalmatadoren im Mühlencenter
Auf der Bühne im Mühlencenter (Möllner Landstr. 119, bei EDEKA-Junius) präsentiert sich von 11 – 14 Uhr die BIB-JAZZBAND zu den 2. Glinder Jazztagen.
Die “Lokalmatadoren” aus der Region mit dem Saxophonisten Karl-Heinz Dammann, Klaus Lührs am Piano, Bassist Reinhard Sauer und Drummer Johannes Ratzek spielen seit fast 20 Jahren zusammen. Sie haben sich dem traditionellen Jazz bis hin zum Blues, zu Dixie und Swing verschrieben.
Für das leibliche Wohl sorgt ein Angebot vom Edeka-Markt.

ALABAMA HOT SIX

Sonnabend, 8. September, 11 – 14h:
Südstaaten Open Air
Im Westen Glindes, beim Laden Center Glinder Berg, spielen zu den 2. Glinder Jazztagen am Sonnabendvormittag von 11-14h die ALABAMA HOT SIX vor Edeka Meyer (Möllner Landstr. 24).
Die Band um Bandleader und Trompeter Gunnar Thielemann stammt aus Pinneberg und spielt bereits seit fast 30 Jahren zusammen. Durch zahlreiche Auftritte im ganzen norddeutschen Raum und in den etablierten Jazzclubs sind sie zu einer festen Größe in der Szene geworden.
Mit dabei sind Peter Schützeberg (Bass), Christian Hirschbrich (Schlagzeug), Peter Gallitzki (Saxophon) und Jörg Hohmann (Posaune).
Kleine Speisen und Getränke nach Südstaaten-Art sind im Angebot, so dass die häusliche Küche kalt bleiben kann.

LOW RABBIT JAZZ GANG

Sonnabend, 8. September, 13 – 16h:
Jazz im Dorf
Ab Sonnabendmittag konzentriert sich das Angebot der 2. Glinder Jazztage auf die historische Dorfstraße. Dort spielt vor dem Weinladen die LOW RABBIT JAZZ GANG aus Hasloh.
Die seit fast 30 Jahren bestehende Band pflegt den traditionellen und frei improvisierten Jazz. Regelmäßig ist sie in den Musikclubs und auf Veranstaltungen des Nordens zu hören.
Neben Bandleader Manfred Limbacher (Cornett) spielen Wolfgang Thiel (Klarinette), Jörg Hohmann (Posaune), Gerd Kosakowski (Banjo), Heinz Sander (Schlagzeug) und Jörg Brohmann (Bass).

Man kann vor Ort Getränke und kleine Gerichte erwerben.

JAZZ-O-MANIACS

Sonntag, 9. September, 11 – 14h:
Glinder Jazzfrühschoppen
Mit einem weiteren Höhepunkt, dem Jazzfrühschoppen mit den JAZZ-O-MANIACS bei AutoNova, Möllner Landstr. 41, gehen die “2. Glinder Jazztage” am Sonntag zu Ende.
Aber zuvor wird die bereits seit 46 Jahren bestehende Band den Besuchern mit ihrem New Orleans Hot Jazz noch kräftig einheizen.

Bandleader ist Roland Pilz (Cornett), den Ulrich Bela (Posaune), Lutz Jordan und Christoph Ditting (Klarinette + Sax), Andreas Clement (Piano), Owe Hansen (Banjo + Gitarre), Dietrich Kleine-Horst (Tuba) sowie Gunther Andernach (Waschbrett und Schlagzeug) unterstützen.

Fotos: Stadtmarketing Glinde e.V.

Published March 25th, 2012

Marinemusikkorps Ostsee im Sachsenwald-Forum Reinbek

Lions-Benefizkonzert: Big Band-Sound vom Feinsten mit den “Blauen Jungs” am 19. April 2012 um 19h im Sachsenwald-Forum Reinbek

Marinemusikkorps Ostsee

Auf Einladung des Lions Club HH-Billetal gibt das Marinemusikkorps Ostsee am 19. April 2012 um 19h das jährliche Benefizkonzert im Reinbeker Sachsenwald-Forum.

Lions-Benefizkonzert mit den “Blauen Jungs”: Freunde von Swing und Big Band-Sound kommen garantiert auf ihre Kosten, wenn am Donnerstag, 19.04.2012, 19 Uhr, nun bereits zum siebten Mal das beliebte Marinemusikkorps Ostsee unter der Leitung von Fregattenkapitän Friedrich Szepansky ins Reinbeker Sachsenwald-Forum kommt.

Aber auch alle anderen Musikfreunde werden wieder begeistert sein, denn die “Blauen Jungs” spielen Popsongs genauso souverän wie konzertante Blasmusik, Operetten- und Musicalmelodien oder klassische Märsche.

Für das vom Lions Club Hamburg-Billetal veranstaltete Benefizkonzert hat Friedrich Szepansky in diesem Jahr das Motto: “Mit vollem Wind in die hohe See!” ausgegeben. Auf die musikalische Umsetzung dieser Vorgabe darf man gespannt sein.

Der Erlös der Veranstaltung geht in diesem Jahr wieder vollständig an das Don Bosco-Haus in Mölln, die Einrichtung für schwerst-mehrfach Behinderte junge Menschen.

Am 3. März beginnt der Kartenvorverkauf. Karten für 12 Euro gibt es in Reinbek im Sachsenwald-Forum (zuzügl. Vvk-Gebühr) und in den Buchhandlungen Erdmann und von Gellhorn, in Wentorf beim Bücherwurm, im Friseursalon Fraschak und in der Ratsapotheke, in Glinde am Markt bei “Sonnen-Traum”.

Die Plätze sind nicht nummeriert. Einlass in das Reinbeker Sachsenwaldforum in der Hamburger Straße 8 ist bereits ab 18.30 Uhr.

Published March 4th, 2010

Noy Livemusik im John o’Groats Reinbek

Am 06. März gibt es im Beerpub John o´Groats in Reinbek (Bahnhofstraße 15) Livemusik für alle Freunde der handgemachten Musik. Ab 21.00 Uhr startet die Akustik-Night mit der Gruppe NOY aus Oststeinbek.

noy-music
Musikgruppe “Noy”, vlnr.: Ingo Beitsch, Yvonne Brombach, Norbert Hogelücht. Foto: noy-music.de

Mit Gitarren, Piano und Vocals interpretiert das Trio bekannte Rock- und Pop-Songs in Akustik-Versionen und demonstriert anschaulich wieviel Power in Unplugged-Music steckt.

Mit verstärkten Akustik-Gitarren, Piano und Vocals servieren die Musiker einen gut geshakten Mix aus Oldies und Charts. “Wir wollen mit abwechslungsreicher Live-acoustic zeigen, dass coole Songs auch ohne E-Gitarre und Sound-Gewitter gut abrocken”, lautet die Maxime von Norbert, Yvonne und Ingo. Mit Songs, wie “Venus” oder “Mercy” bis hin zu “Nutbush City Limits”, “Honky Tonk Woman” oder “American Pie” und bekannten Blues-Stücken covert sich das Trio rockig aber auch mal besinnlich und bluesig quer durch die letzten Jahrzehnte der Rock- und Pop-Geschichte. Dazu gehören die Beatles ebenso wie die Rolling Stones bis hin zu aktuellen Chartstürmern von Green Day, Alicia Keys oder “Wire to wire” von Razorlight.

Noy Livemusik Akustik-Rock
am 06. März, ab 21.00 Uhr
John o’Groats Beerpub
Bahnhofstrasse 15
21465 Reinbek

Published September 21st, 2009

Starclub Band John Law and the Tremors

Die Starclub Band “John Law and the Tremors” in Reinbek – Hier ein Video vom Auftritt der Rock and Roll Band “John Law & the Tremors” im Klostermarkt Reinbek (CCR) am 20. September 2009.

Musik Gruppen wie The Searchers, The Rattles, The Tremeloes, Dave Clark Five, sowie die legendären Beatles waren lange Jahre Wegbegleiter von John Law.

John Law and the Tremors
John Law and the Tremors im Klostermarkt Reinbek – Foto: Siefken

In den siebziger Jahren tourten sie u.a. mit The Rolling Stones, The Hollies, Golden Earring und Status Quo – quer durch ganz Europa. Heute bringt “John Law and the Tremors” mit ihrer “Star-Club-Revival-Show” jede Veranstaltung in Schwung. Gepielt werden hauptsächlich Oldies der 50er, 60er und 70er Jahre.