Reinbek-Online

Blog zu Reinbek, Hamburg und Umgebung
Reinbek


Published June 19th, 2012

Schmetterlingsgarten Friedrichsruh

Ausflugstipp für Reinbek und Umgebung: Im Schmetterlingsgarten Friedrichsruh bei Reinbek kann man sich seit mehr als 25 Jahren die Schmetterlinge der Fürstin Elisabeth von Bismarck anschauen.

Hier gibt es seltene Schmetterlinge zu bewundern. Den Schmetterlingsgarten Friedrichsruh kann man auch per S-Bahn erreichen. Aussteigen am Bahnhof Friedrichsruh und dann ein paar Minuten Minuten Fußweg. Einen Plan gibt es hier

Garten der Schmetterlinge Friedrichsruh
Garten der Schmetterlinge Friedrichsruh – Foto: Siefken

Garten der Schmetterlinge Friedrichsruh
Am Schlossteich 8
21521 Friedrichsruh

Öffnungszeiten in der Saison 2012:
15. März – 31. Oktober 2012
Täglich 10:00 – 18:00 Uhr
(auch an Feiertagen geöffnet)

Published July 21st, 2009

Restaurant Fuerst Bismarck Muehle

Die “Fürst Bismarck Mühle” in Aumühle ist ein stilvoll eingerichtetes Restaurant und Hotel, wo Sie fürstlich speisen können in eleganter, familienfreundlicher Atmosphäre.

Fuerst Bismarck Muehle
Restaurant “Fürst Bismarck Mühle” in Aumühle mit Blick auf die Terrasse und die Schwarze Au – Foto: Siefken

Das Restaurant bietet eine gehobene altdeutsche, gutbürgerliche Küche mit einem durchschnittlichen Preisniveau. Zu empfehlen sind u.a. die Wildspezialitäten, so z.B. die “Wildpfanne Sachsenwald” mit Filetgeschnetzeltem von Hirsch, Reh und Wildschwein, mit Rotwein-Apfelkügelchen, Schalotten, Pfifferlingen und Haselnussspätzle zum Preis von € 17,90 (Angabe ohne Gewähr). Auch die Fischgerichte in der Fürst Bismarck Mühle sind zu empfehlen. Die Speisekarte können Sie hier als PDF anschauen.

Muehlenteich in Aumuehle
Mühlenteich in Aumühle gegenüber der Fürst Bismarck Mühle – Foto: Siefken

Restaurant
Fürst Bismarck Mühle
Mühlenweg 3
21521 Aumühle
Internet: bismarckmuehle.de

Published July 20th, 2009

Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruh

Zahlreiche schöne und seltene Schmetterlinge gibt es im Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruh bei Aumühle zu bewundern. Hier befindet sich Deutschlands ältester Schmetterlingsgarten, der von Fürstin Elisabeth von Bismarck betrieben wird.

Garten der Schmetterlinge
Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruh – Foto: Siefken

Der Schmetterlingsgarten ist vielseitiges Ausflugsziel für die ganze Familie. Zu erreichen ist der Garten der Schmetterlinge mit der S-Bahn. Entweder man fährt direkt bis Bahnhof Friedrichsruh, oder man fährt bis Aumühle und geht dann noch ein Stück zu Fuß durch den Sachsenwald.

Garten der Schmetterlinge in Friedrichsruh
Schöne Schmetterlinge gibt es hier zahlreich zu bewundern – Foto: Siefken

Doch nicht nur Schmetterlinge gibt es in Friedrichsruh zu sehen, sondern auch ein Chamäleon und Kois im Fischteich.

Fische-Kois
Kois im Teich – Foto: Siefken

weitere Bilder vom Garten der Schmetterlinge

Schmetterlinge-15     Schmetterlinge-14     Schmetterlinge-13

Schmetterlinge-12     Schmetterlinge-11     Schmetterlinge-10

Schmetterlinge-8     Schmetterlinge-7     Schmetterlinge-6

Schmetterlinge-5     Schmetterlinge-4     Schmetterlinge-3

Schmetterlinge-2     Schmetterlinge-1

Garten der Schmetterlinge Friedrichsruh
Am Schlossteich 8
21521 Aumühle-Friedrichsruh
Öffnungszeiten:
Ab 20. März bis 25. Oktober täglich 9.00 – 18.00 Uhr
Im November täglich 10.00 – 17.00 Uhr
Internet: garten-der-schmetterlinge.de

Published June 12th, 2009

Sachsenwald – groesstes Waldgebiet in Schleswig-Holstein

Der Sachsenwald liegt östlich von Hamburg überwiegend im Kreis Herzogtum Lauenburg und zu einem kleinen Teil im Kreis Stormarn. Er stellt mit knapp 70 km² Schleswig-Holsteins größtes zusammenhängendes Waldgebiet dar.

Sachsenwald
Sachsenwald bei Aumühle – Foto: Siefken

Kaiser Wilhelm I. schenkte Otto von Bismarck am 24. Juni 1871 den Sachsenwald in Anerkennung seiner Verdienste um die Reichsgründung. Der Wald befindet sich heute noch überwiegend im Besitz seiner Nachfahren. Der Sachsenwald wird Heute gerne als Naherholungsgebiet genutzt und lädt zu jeder Jahreszeit zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Weblinks:
wikipedia.org
sachsenwald.de
bismarck-stiftung.de

Published April 24th, 2009

Bismarcksaeule in Reinbek-Silk

Die Bismarcksaeule in Silk bei Reinbek – auch “Bismarcksäule Friedrichsruh” genannt, wurde am 21. Juni 1903 zu Ehren des Reichskanzlers Otto von Bismarck eingeweiht.

Bismarcksaeule Reinbek
Bismarcksäule in Reinbek-Silk – Foto: Siefken

Von 1904 bis 1933 wurde die Bismarcksäule jährlich am 21. Juni befeuert. Nach 1933 waren an der Säule erhebliche Schäden zu beklagen und die Feuer wurden eingestellt.

Bismarcksaeule Reinbek Silk Ab 1949 erfolgten wieder regelmäßig Sonnenwendfeiern bei der Säule bis 1968. Im Jahre 1986 sollte die Bismarcksäule eigentlich saniert werden doch ein Beschluss der Stadtverordnetenbesammlung, bestehend aus SPD, Grüne und FDP besagte, dass das Denkmal “ein Relikt aus der Vergangenheit ist, für das städtische Mittel nicht zur Verfügung stehen”. Die Bismarcksäule wurde aber zumindest unter Denkmalschutz gestellt.

Bismarcksaeule Friedrichsruh Heute ist die Bismarcksäule in Silk bei Reinbek in einem verwahrlosten Zustand. Die Säule ist mit Graffiti beschmiert, überall wächst Gras und Unkraut und auf dem Gelände liegen leere Bierflaschen und Müll herum. Es müsste ein privater Sponsor gefunden werden, der Mittel zur Renovierung der Bismarcksäule zu Verfügung stellt.

Weitere ausführliche Informationen zur Bismarcksäule finden Sie unter bismarcktuerme.de