Reinbek-Online

Blog zu Reinbek, Hamburg und Umgebung
Reinbek


Published May 15th, 2010

Polizei Reinbek sucht Sex-Täter!

In Reinbek war es Anfang Februar und Ende März dieses Jahres in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes in Reinbek zu zwei Sexualstraftaten durch mutmaßlich einen bisher unbekannten Tatverdächtigen gekommen. Die erste Tat ereignete sich am Dienstag, den 02.02.2010, gegen 17.50 Uhr, als zunächst eine 30jährige Frau in Reinbek aus der S-Bahn stieg, um anschließend mit ihrem Wagen von dort aus nach Hause zu fahren.

Phantombild Sex Täter Reinbek
Die Polizei Reinbek sucht diesen Mann

Den Wagen hatte sie auf der Rückseite des Bahnhofes in der Ladestraße geparkt. Sie war gerade eingestiegen und hatte auf dem Fahrersitz Platz genommen, als auf einmal der Unbekannte ebenfalls zu ihr in den Wagen stieg, sich auf den Beifahrersitz setzte und sie bedrohte. Die zwei fuhren dann zusammen zu einem bisher nicht bekannten Ort, möglicherweise ein Waldstück, wo er sich dann an ihr verging. Nach dieser Tat fuhren sie mit dem Wagen in die Hamburger Innenstadt, wo er die 30jährige im Fahrzeug allein zurückließ. Der zweite Fall ereignete sich am Samstag, den 28.03.2010, gegen 05.30 Uhr, als eine 21jährige Hamburgerin, nach Verlassen einer Feier im Stadtgebiet von Reinbek, über die Hamburger Straße und Bahnhofstraße in die Sophienstraße ging. In Höhe einer dortigen Ladenzeile griff sie plötzlich ein unbekannter Mann an und zwang sie mit ihm in die Nähe der Gleise zu gehen, wo er sie dann vergewaltigte.

Beschreibung des mutmaßlichen Vergewaltigers (siehe auch Bild Nr. 1):

- männlich
- konkrete Altersangaben sind nicht möglich
- volleres Gesicht und eine breite Kinnpartie
- unrasiert
- dunkelbraunes, volles, längeres, möglicherweise nach hinten
frisiertes oder gegeltes Haar
- schwarze, ovale Brille (die er möglicherweise nicht ständig
trägt!)
- vermutlich deutscher Herkunft
- ca. 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß
- normale bis kräftige Statur
- trug einen roten Kapuzenpullover (mit Reißverschluss?) Bei der ersten Tat am 2. Februar ließ der Tatverdächtige graue Wollhandschuhe der Marke Thinsulate zurück (siehe Bild Nr. 2).

Handschuhe
Wer kennt diese Handschuhe?

Der Kriminalpolizei in Reinbek gelang es nun aufgrund sehr umfangreicher Ermittlungen und kriminaltechnischer Untersuchungen, eine Spur fest zu stellen, die auf den mutmaßlichen Vergewaltiger hinweist. Zurzeit wird eine molekulargenetische Reihenuntersuchung (”DNA- Massentest”) geprüft.

Die Kriminalpolizei fragt in diesem Zusammenhang:

1. Erkennt jemand den Mann auf dem Phantombild und kann Hinweise auf seinen aktuellen Aufenthaltsort geben?
2. Ist jemandem dieser Mann zu den genannten Zeiten im Bereich des S- Bahnhofes oder der näheren Umgebung aufgefallen?
3. Kennt jemand diese grauen Wollhandschuhe und kann eventuell Hinweise auf den Besitzer geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei oder die Polizeizentralstation Reinbek unter der Rufnummer 040/ 727707- 0!

Published August 13th, 2009

CCB Bergedorf

Blick vom Bergedorfer Bahnhof auf das neue “City-Center Bergedorf” (CCB).

CCB-Bergedorf
CCB Bergedorf – Foto: Siefken

Im CCB befindet sich u.a. ein großer Saturn-Elektrofachmarkt. Eine Übersicht mit weiteren Geschäften im CCB finden Sie hier. An der großen Baustelle, die im Vordergrund zu sehen ist, soll der “Zentrale Busbahnhof Bergedorf” (ZOB) entstehen.

Published April 28th, 2009

Historische S-Bahn BR 471 in Reinbek – Video

Am Ostermontag, dem 13. April 2009, fuhr die historische Hamburger S-Bahn BR 471 als Sonderzug durch Reinbek.


Video von didikong76

Die Baureihe ET 171 (ab 1968 DB-Baureihe 471) ist ein dreiteiliger, mit Gleichstrom angetriebener Elektrotriebwagen für die Hamburger S-Bahn. Im Dezember 1939 wurde der erste Triebzug in Hamburg angeliefert. Der Einsatz bei der Hamburger S-Bahn endete am 27. Oktober 2001 nach fast genau 62 Jahren. Der Triebzug 471 139/871 039/471 439 wurde nicht modernisiert, er gehört heute dem Verkehrsmuseum Nürnberg und wird als Leihgabe vom Hamburger Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn betreut. Weitere Infos bei wikipedia

Published April 21st, 2009

Bahnhof Reinbek

Der neue Reinbeker Bahnhof mit kleiner Ladenzeile. Hier gibt es u.a. eine Blumengeschäft, Imbiss, sowie einen Zeitungskiosk mit Backwaren.

Bahnhof Reinbek
 
Gegenüber des Bahnhofs befindet sich ein Friseur, ein Restaurant, das Arbeitsamt, sowie eine Taxizentrale. Am 29. März 2007 wurde der neue S-Bahnhof Reinbek durch Detlef Palm, den Bürgermeister der Stadt Reinbek, eingeweiht.

reinbeker-bahnhof   Reinbek Bahnhof

Published April 21st, 2009

Arbeitsamt – Agentur fuer Arbeit in Reinbek

Am Reinbeker Bahnhof befindet sich in einem weißen Neubau die “Agentur fuer Arbeit” (Arbeitsamt).

Arbeitsamt Reinbek

Agentur für Arbeit Geschäftstelle Reinbek
Sophienstr. 7, 21465 Reinbek
Sprechzeiten der Agentur für Arbeit Geschäftstelle Reinbek
Montag – Freitag 7.30 – 12.30 Uhr
Donnerstag 12.30 – 18.00 Uhr (vorrangig für Berufstätige)
und nach Vereinbarung